skip to content



Bürgernah und transparent

Ratssitzungen bald live im Internet?

Eschweiler. Damit sich die Bürgerinnen und Bürger aus erster Hand über politische Entscheidungsprozesse informieren und sich selbst ein Bild davon machen können, wie die Volksvertreter in den Plenar- und Ausschusssitzungen debattieren, bieten Bund und Land seit langem ein „Parlamentsfernsehen“ im Internet an. Auch einige Städte nutzen bereits die neuen medialen Möglichkeiten, die das weltweite Netz bietet. Die Grünen haben nun beantragt zu prüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen auch die Sitzungen des Eschweiler Stadtrats als Livestreams im Internet übertragen werden können.

Weiterlesen


Rosenallee

Parkplätze für Stadtplaner wichtiger als Straßenbäume 

Eschweiler. Die Stadt hat ihre Pläne zur Neugestaltung der Rosenallee zwar überarbeitet, aber nicht verbessert: Weiterhin sollen alle 38 alten Straßenrandbäume gefällt werden. Als Ersatz wollen die Planer nun aber nicht mehr 45, sondern nur noch 28 neue Bäume pflanzen lassen - weil der Verzicht auf Bäume Raum für Autoparkplätze schafft.     

Weiterlesen


Städtische Energieversorgung

Neue  Chance für den Umstieg auf Ökostrom

Eschweiler. Nachdem die EWV den Stromliefervertrag überraschend gekündigt hat, muss sich die Stadt nun einen neuen Anbieter für die Versorgung ihrer Gebäude und Liegenschaften suchen. Die Grünen sehen darin eine große Chance, endlich komplett auf Ökostrom umzusteigen.

Weiterlesen


Vortrag "Ökologisch Haushalten"

"Sich immer wieder an die eigene Nase fassen"

Eschweiler. Das eigene Konsumverhalten im Alltag immer wieder kritisch hinterfragen; beim Einkaufen stets auch auf die Energiebilanz der zur Wahl stehenden Produkte achten; unablässig Informationen darüber sammeln, wo sich vielleicht doch noch ein bisschen einsparen lässt: „Ökologisches Haushalten“ ist eine durchaus mühsame Angelegenheit. Doch es kann sich nach Überzeugung von Elvira Hartmeier, die jetzt Gastreferentin bei einem Vortragsabend des Ortsverbandes Bündnis 90/Die Grünen im „Culture Café“ war,  lohnen: Um jährlich bis zu 3000 Euro und um mehr als acht Tonnen an klimaschädlichem CO2 könne eine Durchschnittsfamilie ihre Haushaltskasse auf der einen und die Umwelt auf der anderen Seite entlasten.

Weiterlesen


Atomkraftwerk Tihange

Ratsmehrheit stimmt Resolution der Grünen zu

Eschweiler. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung einer von den Grünen eingebrachten Resolution zugestimmt, in der die belgische Regierung gebeten wird, das Atomkraftwerk Tihange abzuschalten. Doch nicht alle Ratsmitglieder unterstützen diese Bitte. Insbesondere die FDP verweigerte sich mit einer Argumentation, die von der örtlichen Presse zu Recht als „liberaler Eiertanz“ verspottet wird.

Weiterlesen